Unsere aktuellen Mietbedingungen (AGB`s)

1. An- und Abreise  

Die Anreise ist frühestens ab 14.00 Uhr -im Juli und August ab 15.00 Uhr- bis 16.00 Uhr möglich. Bei anreisestarken Tagen, besonders an Wochenenden sowie während der Ferienzeit, kann sich die Schlüsselausgabe verzögern. Der Mieter hat Anspruch auf einen Wohnungsschlüssel. Ein Anspruch auf weitere Wohnungsschlüssel besteht nicht.

Bitte benachrichtigen Sie uns bei späterer Ankunft nach 16.00 Uhr.

Wir empfehlen Ihnen, immer die gängigsten und notwendigsten Küchen- und Toilettenutensilien mitzubringen. Hierzu gehören u.a. Geschirrhandtücher, Wischtücher, Toilettenpapier und Reinigungsmittel, wie z.B. Spülmittel, da diese nicht im Preis enthalten sind.

Bei Abreise – spätestens bis 10.00 Uhr – ist der Wohnungsschlüssel wieder im Büro der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH abzugeben, andernfalls drohen evtl. anfallende Öffnungskosten bzw. die Kosten für die Bereitstellung eines neuen Zylinders, passend zu Schließanlage. Für zu spät abgegebene Schlüssel kann eine Gebühr bis zu einer Höhe des Tagespreises der betroffenen Wohnung fällig werden.

Die Küche, samt benutztem Geschirr, sind am Abreisetag vom Gast selbst zu reinigen und die Wohnung ist besenrein zu verlassen.

2. Mietgegenstand   

Ein Vertragsverhältnis kommt zustande, wenn entweder der Mietvertrag (Buchungsbestätigung) bestätigt/unterzeichnet, oder die im Vertrag genannte Anzahlung/Gesamtbetrag gezahlt wurde.

Zum Mietgegenstand gehört das in dem Mietobjekt enthaltene Inventar. Eine Inventarliste hängt ggfs. im jeweiligen Mietobjekt aus. Trotz aller Bemühungen sind evtl. Reklamationen nicht auszuschließen. Diese müssen dann unverzüglich der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH gemeldet werden. Der Mieter haftet für die während der Mietzeit an dem Mietobjekt entstandenen Schäden. Anderes gilt nur, sofern der Mieter zeitnah - spätestens am 2. Tag- darlegt, dass ihn oder die ihn begleitenden Personen kein Verschulden trifft. Dieser übernimmt ebenfalls die Haftung für schuldunfähige Kinder. Wird das Mietobjekt nicht in einem ordnungsgemäßen Zustand hinterlassen, kann der Vermieter eine höhere Endreinigung, oder Kosten für Reparatur- oder ersatzmaßnahmen an den Mieter berechnen. Eine private Haftpflichtversicherung des Mieters wird vorausgesetzt.

Der Vermieter behält sich im Falle besonderer Umstände vor, den Mieter in ein anderes als das ursprünglich vereinbarte, jedoch gleichwertiges Mietobjekt, zu verlegen. Die Gleichwertigkeit richtet sich dabei insbesondere nach Größe, Kategorie und Lage der Wohnung. Kleinere Abweichungen beim Inventar sind jedoch hinzunehmen, da die Mietobjekte ohnedies nicht über ein einheitliches, an den Preiskategorien orientiertes, Inventar verfügen. Besondere Umstände sind insbesondere Beschädigungen am Mietobjekt, die der Vermieter nicht vorhersehen konnte und die nicht kurzfristig behoben werden können (z.B. Wasserschäden, Brandschäden, Parasitenbefall, Heizungsausfall etc.) und Fälle höherer Gewalt (z.B. Sturm- oder Hochwasserschäden).

Eine Überbelegung des Mietobjektes ist nicht gestattet. Bei Nichteinhaltung ist mit einer fristlosen Kündigung des Mietvertrages zu rechnen.

3. Miete

Der Mietpreis beinhaltet die Miete des jeweiliegen Mietobjektes sowie die Verbrauchskosten für Strom, Wasser, Heizung und alle elekrtischen Geräte.

Die Kurtaxe ist nicht mit im Mietpreis enthalten. Der Mieter hat für die Entrichtung bei der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH zu entrichten, welche diese im Namen der Stadt Heiligenhafen einnimmt und als durchlaufenden Posten an diese weiterleitet. .

Die von gemietete Wohnung ist nicht Eigentum der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH. Dieser handelt als bevollmächtigter Vermittler für den Eigentümer/ Vermieter auf. Sie vereinnahmt die Zahlungen des Mieters treuhänderisch, behandelt sie als durchlaufende Gelder und leitet diese an den Vermieter weiter.

Zu bestimmten Saisonzeiten ist eine lückenlose Vermietung seitens des Vermieters Voraussetzung für eine Buchung, andererseits kann der Vermieter die Buchung einer bestimmten Wohnung ablehnen. Der Mindestaufenthalt beträgt 3 Tage (Übernachtungen)-, hierfür ist ein Kurzbucherzuschlag von 15,- € fällig. Ab 4 Tagen entfällt dieser.

Jeder Mieter ist angehalten, die in den Ferienwohnungen ausliegende, oder in den Treppenhäusern/Gängen/Fluren der Appartementanlagen aushängende Hausordnung zu beachten und zu befolgen.

Zusatzleistungen wie Bettwäsche und/oder Handtücher sind im Mietpreis nicht enthalten und können separat hinzugebucht werden. Bitte teilen Sie 7 Tage vorab mit, wenn Sie Wäsche benötigen.

4. Kündigung und Rücktritt

Der Mieter kann diesen Mietvertrag bis 60 Tage vor dem vereinbarten Mietbeginn kündigen. Die Kündigung bedarf der Schriftform und muss bis zum genannten Stichtag bei der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH eingegangen sein. Es ist dann eine Stornierungsgebühr in Höhe von 20 % des Mietpreises zu zahlen. Im Falle einer späteren Kündigung erheben wir je nach Kündigungszeitpunkt folgende Stornierungsgebühr:
    a) bis 30 Tage (Posteingangsdatum) vor dem vereinbarten Mietbeginn: 50 % des Mietpreises              
    b) ab dem 29. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn: 80 % des Mietpreises

Es bleibt dem Mieter vorbehalten, den Nachweis darüber zu führen, dass im konkreten Fall durch die Kündigung wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind als die hier angegebenen Kosten. Auf jeden Fall wird jedoch mindestens eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 € erhoben. Dem Vermieter/ Vermittler steht es zu, den Mietvertrag aus folgenden Gründen zu kündigen:
    a) in Fällen von höherer Gewalt, Krieg und Streik, sofern es sich nicht nur um eine kurzfristige Störung handelt.
    b) bei einem vertragswidrigen Verhalten des Mieters.

Unter einem vertragswidrigen Verhalten ist die vertragswidrige Nutzung des Mietobjektes, d.h. eine über die kurzfristige Wohn-, Schlaf- und Freizeitnutzung hinausgehende Nutzung des Mietobjektes, zu verstehen. Hierzu zählen beispielsweise gewerbliche Nutzungen, die Nutzung für verbotene und sittenwidrige Zwecke und eine Nutzung, die eine über den gewöhnlichen Verschleiß hinausgehende Beschädigung des Mietobjektes oder des Inventars nach sich zieht. Ebenfalls liegt ein vertragswidriges Verhalten in dem Verstoß des Mieters oder der ihn begleitenden Personen gegen die jeweiligen Hausordnungen der Mietobjekte vor, so dass eine erhebliche Belästigung der anderen Feriengäste vorliegt.

5. Tierhaltung 

Haustiere jeglicher Art dürfen vom Mieter nicht ohne vorherige Erlaubnis durch den Vermieter im Mietobjekt gehalten werden. Bei Genehmigung wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 4,50 € je Tier und Übernachtung erhoben; vorbehaltlich einer Nachforderung durch evtl. Verunreinigung bzw. Beschädigung durch das Tier. Einige Eigentümer erhaben eine abweichende, objektspezifische Haustierpauschale. Der Gast hat dafür Sorge zu tragen, dass eine Decke, Korb, etc. mitzubringen sind, da Tiere prinzipiell nicht auf den Sitz- und Schlafmöbeln untergebracht werden dürfen. Eine Versicherung für die Haustiere wird vorausgesetzt.

6. Vergessene Gegenstände 

Vergessene Gegenstände werden maximal 14 Tage aufbewahrt. Sofern ein Mieter Dinge seines Eigentumes im gemieteten Objekt vergessen hat, so ist es möglich, gegen eine einmalige Gebühr in Höhe von 10,00 €, diese per Post durch die Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH, zurück zu erhalten. Eine Haftung für diese Gegenstände übernimmt die Heiligenhafen Vermietungsbüro GmbH nicht.

7. Reiserücktrittsversicherung

In dem vereinbarten Mietpreis ist kein Reiseschutz enthalten. Die Vermietungsbüro Heiligenhafen Gmbh empfiehlt dringed den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

8. Zutritt zum Mietobjekt

Der Vermieter, oder ein Beauftrageter der Vermietungsbüro Heiligenhafen GmbH, hat im Notfall jederzeit (z.B. Wasserrohrbruch) auch in Abwesenheit des Mieters das Recht, das Mietobjekt zu betreten.

9. Allgemeine Informationen   

Als festes Inventar ist in den Wohnungen enthalten: TV-Gerät, Kaffeemaschine, Küchengeräte, Geschirr, Besteck, Gläser sowie Oberbetten und Kopfkissen für die angegebene Personenzahl. Darüber hinausgehende Ausstattungen hängen von der jeweils gebuchten Wohnung ab und sind nicht zwangsläufig Bestandteil des Mietvertrages.

Sofern im Mietobjekt WLAN vorhanden ist, ist der Mieter zu einer ordnungsgemäßen Nutzung verpflichtet und haftet für entstandene Schäden durch die Missachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen, moralischen Richtlinien oder Gesetze. Jedweige Nutzung zu illegalen Zwecken ist strengstens untersagt.

 

Stand: November 2019
; Gerichtsstand ist Oldenburg in Holstein